Facebook Twitter Gplus RSS
formats

Mit dem Heimtrainer auf sportlichem Erfolgskurs

Nicht alle Tage und Jahreszeiten eignen sich gleichermaßen, um sportlichen Aktivitäten im Freien nachzugehen. Kaum werden die Tage kürzer und regnerischer, sehnt sich so mancher Sportler danach, trockenen Fußes Sport zu treiben. Kettler Hometrainer sind die ideale Ergänzung für sportlich Ambitionierte, die nicht unbedingt nach einer Wetterausrede suchen, um eine Pause einzulegen. Mit einem Heimtrainer ist es problemlos möglich, etliche Fahrradkilometer zurückzulegen – ohne dafür vor die Tür zu gehen oder das Fahrrad aus dem Keller zu holen. Vorteilhaft ist darüber hinaus, dass die Trainingszeiten wesentlich flexibler gestaltet werden können.

Kettler Hometrainer – Sie entscheiden, wann

Ein Kettler Hometrainer ersetzt mitunter nicht nur die Trainingseinheiten im Freien, sondern darüber hinaus auch die zum Teil happigen Mitgliedsbeiträge, die sonst für den örtlichen Fitnesscenter fällig werden. So genießen Sportler, die einen Heimtrainer ihr Eigen nennen, individuelle Öffnungszeiten und das ganz eigene Unterhaltungsprogramm. Die Möglichkeiten sind enorm: Sie wollen während des schweißtreibenden Radelns Ihren Lieblingsfilm, Nachrichten oder eine Dokumentation sehen? Kein Problem. Ebenso denkbar ist es, Hörbücher oder ganz einfach nur Radio zu hören. Nach abgeschlossenem Training wartet in nur wenigen Schritten Entfernung bereits die Dusche und kurze Zeit danach schon das Frühstück. Was wollen Sie mehr?

kettler-heimtrainer

Auf das Trainingsprogramm kommt es an

Die oben beschriebenen Vorteile bedeuten mitnichten, dass Sportler ihr persönliches Trainingsprogramm vernachlässigen müssen. Im Gegenteil! Denn: Die Programm- und Einstellungsmöglichkeiten sind beträchtlich. Je nach Ausführung, Modell und individuellen Vorlieben ist es möglich, jede nur denkbare Straßen- und Hügelsituation zu simulieren. Berg- und Talfahrten sind dabei ebenso denkbar wie Trainingskurse, die dem Sportler ein gleichmäßiges Tempo abverlangen. Die zurückgelegten Kilometer sowie die verbrauchten Kalorien werden nicht nur angezeigt, sondern zusätzlich auch gespeichert, so dass die Leistungs- und Verbrauchswerte stets abgerufen werden können. Wenn dann schließlich wieder wärmere und trockene Tage zu erwarten sind, ist es gut möglich, dass der eine oder andere Sportler dennoch sein Trainingsprogramm auf dem heimischen Trainer fortsetzen möchte.

Kommentare deaktiviert.
formats

Runter mit den überflüssigen Kilos – mit Sport

Nur zu! Wenn Sie vorhaben, überflüssige Pfunde mit Sport zu verlieren, sollten Sie lieber heute als morgen damit beginnen. Und das mit weniger Aufwand und mit wesentlich mehr Spaß, als Sie vielleicht annehmen. Und schon geht’s los mit dem richtigen Fitness Zubehör. Sie sind eher der Läufertyp und es zieht Sie raus in die Natur? Dann einfach die Laufschuhe angezogen und raus auf die Straße! Was, so einfach? Ja! Die richtige Kleidung, das richtige Zubehör und einen unbedingten Willen vorausgesetzt.

Mit Fitness Zubehör Schritt für Schritt zum Ziel

Wenn Ihr Ziel lautet, einige Kilo weniger auf die Waage zu bringen, sollten Sie dieses auch nicht aus den Augen verlieren. Wie dies gelingt, hängt stark von Ihrem Willen (und den haben Sie ja!) sowie von der richtigen Ausstattung ab. Denn: Nur wer Spaß am Training hat, wird mittel- bis langfristig am Ball bleiben. Und damit sich dieser Spaß auch einstellt, sollten Sie sowohl beschwerdefrei als auch bequem Ihrem Lieblingssport nachgehen. Besondere Bedeutung kommt hier sowohl dem richtigen Schuhwerk als auch passenden Sporthosen und -oberteilen zu. Wichtig für den Einsatz im Freien ist Funktionskleidung, die Feuchtigkeit aus dem Kleidungsinnern nach außen transportiert, ohne dass aber Kälte oder Nässe ins Kleidungsinnere eindringen können. Ebenso wichtig ist darüber hinaus, dass die Kleidung bequem sitzt.

Fitness Zubehör

Die Zeit müssen Sie sich nehmen

Um auf sportlichem Weg langfristig und erfolgreich zu Ihrer Traumfigur zu gelangen, gilt es sportliche Betätigung in ihren Tages- und Wochenablauf zu integrieren – ohne dies als lästig zu empfinden. Vielleicht fallen die ersten Lauf- oder Trainingsschritte zwar am Anfang noch etwas schwer und vorsichtshalber sollten sie außerdem mit dem einen oder anderen Muskelkater rechnen Doch schon in kurzer Zeit sind Sie mit ungeahntem Elan bei der Sache! Übrigens: Vorsicht vor möglichen Verletzungen ist besonders für Ungeübte oder Wiedereinsteiger wichtig. Zeit sollten Sie auch sich und Ihrem Körper lassen, bis die gewünschten Erfolge auch tatsächlich sichtbar werden!

Kommentare deaktiviert.
formats

Für alle Fälle gerüstet – mit dem richtigen Wanderzubehör

Ob kleine oder große Wander- und Bergtouren: Auf das richtige Wanderzubehör sollte immer Verlass sein. Bequeme Kleidung sowie exzellent sitzende Wanderstiefel sind dabei ebenso unerlässlich wie ein gut sitzender Rucksack, in dem jede Menge wichtige Utensilien passen. Welches Zubehör, für welche Touren dabei unverzichtbar ist, hängt nicht zuletzt von den gewählten Routen sowie den persönlichen Vorlieben ab. Kompakte Erste-Hilfe-Sets für den Notfall gehören jedoch bei allen Wandertouren ebenso dazu wie Outdoormesser oder Teleskop-Wanderstöcke und eine Taschenlampe.

Wanderzubehör für kurze bis mittlere Distanzen

Es muss ja nicht gleich die Besteigung eines größeren Bergmassivs sein – schon bei kleineren Wanderausflügen ist es praktisch, das richtige Zubehör mit sich zu führen. Um überflüssiges Gewicht zu vermeiden, sollte bereits bei der Auswahl des Rucksacks darauf geachtet werden, dass dieser entsprechend leicht und mit ausreichend großen Seiten- und Hauptfächern ausgestattet ist. Darin finden nicht nur Proviant sowie die oben erwähnten Notfall-Utensilien Platz, sondern unter Umständen auch Kartenmaterial, ein Fernglas sowie Kleidung zum Wechseln, falls es zu unerwarteten Wetterwechseln kommt. Damit die mitgeführten Accessoires stets trocken bleiben, ist darauf zu achten, dass der Wanderrucksack ausreichend wasserdicht ist.

wanderzubehör

Wenn es mal etwas weiter gehen soll

Insbesondere bei längeren Wandertouren, bei denen die Wege nicht bekannt und die anvisierten Wanderzeiten nur schwer vorauszusehen sind, ist es wichtig, auch den ungünstigsten Fall einer Verletzung oder einer Verzögerung einzuplanen. Eine Notreserve für eiserne Stunden findet im Rucksack daher ebenso Platz wie ein leichtes und schnell zu montierendes Zelt, das schnell ein sicheres Nachtlager bietet. Für die Orientierung sorgt außerdem eine Kompassnadel sowie eine entsprechende Wanderkarte, in die die Wanderwege gut und deutlich eingezeichnet sind. Erfahrene Wanderer verlassen sich nur bedingt auf digitale Helfer – zu unzuverlässig sind diese, wenn unter Umständen kein ausreichender Empfang sein sollte. Ob Sie zusätzlich Kletterseile mit sich führen, ist stark davon abhängig, ob Sie sich zu den fortgeschritten Wanderern zählen, die den einen oder anderen Abhang nicht fürchten!

Kommentare deaktiviert.
formats

Die richtige Sportbekleidung – darauf kommt’s an!

Schon wer nur einige Male in der Woche Sport treibt, wird die Vorzüge von speziell auf die jeweilige Sportart konzipierter Sportbekleidung zu schätzen wissen. Marken- und Bekleidungshersteller wissen dabei um die Anforderungen, die an Sportkleidung gestellt werden müssen. So sind Sport- und Laufhosen für Jogger anders zugeschnitten und von anderer Materialbeschaffenheit als Hosen, die sich im rauen Fußballer Alltag bewähren müssen. Ebenso wichtig ist darüber hinaus die durchdachte Wirkungsweise von Textilien, die einen optimalen Feuchtigkeitsabtransport garantieren und so ideale Trainings- und Wettkampfergebnisse sicherstellen helfen.

Sportbekleidung, die “funktioniert”

Spätestens, wenn die ersten Herbst- oder Wintertage für nicht immer ideale Trainingsbedingungen sorgen, ist “funktionierende” Sportkleidung gefragt. Die Rede ist von atmungsaktiver Funktionskleidung. Die aus speziellen Membranen und Fasern gefertigten Textilien stellen dabei sicher, dass Feuchtigkeit schnell abtransportiert wird – ohne, dass Feuchtigkeit oder Wind von außen eindringen können, womit ein vorzeitiges Auskühlen des Körpers aktiv verhindert wird. Ruhe- oder Entspannungsphasen werden so nicht zum gefürchteten Einfallstor für Erkältungen oder zur latenten Verletzungsgefahr bei zu schnell abkühlenden Muskelpartien. Wer sich beim Training von starken Regenfällen oder Minusgraden nicht abschrecken lässt, kleidet sich zusätzlich nach dem sogenannten Zwiebelschichtprinzip. Dafür werden mehrere Schichten atmungsaktiver Kleidung übereinander gezogen. Zwischen ihnen wird die Wärme gespeichert und Regen oder Kälte am Eindringen gehindert.

sportbekleidung

Sportkleidung mit Köpfchen

Spezielle Aufmerksamkeit sollten Sportler außerdem der richtigen Kopfbekleidung widmen – und zwar abhängig von der jeweiligen Jahreszeit. Im Sommer beispielsweise sind atmungsaktive Schirmmützen gefragt, die starke Sonnenstrahlung effektiv abwehren. In den Wintermonaten hingegen sind wärmende Kopfbedeckungen gefragt, die den Kopf vor allzu schneller Auskühlung bewahren. Auf die Sportschuhe ist übrigens genauso zu achten. Diese sollten speziell auf den jeweiligen Lauftyp sowie auf die in Frage kommende Sportart angepasst werden. Kompromisse sind insbesondere beim Schuhwerk tabu! Denn: Sportschuhe dämpfen im Idealfall die zum Teil heftigen Stöße ab mit dem Untergrund ab und tragen zusätzlich zu einem angenehmen Fußklima bei. So steht dem Trainings- und Wettkampferfolg nichts mehr im Wege.

Kommentare deaktiviert.
formats

Mc Kinley Rucksäcke – Da geht was rein

Ausgestellt am 6. August 2013, von in Mc Kinley.

Gerade wenn es um Kletter- oder Trekkingtouren geht, kommt es auf geräumige, zweckdienliche und dabei bequem zu tragende Rucksäcke an. Wichtig ist, dass der Rucksack selbst schon ein geringes Ausgangsgewicht hat, um die Traglast gerade auf längeren Strecken nicht unnötig zu erhöhen. Um die zwei Kilo Leergewicht sind, je nach Ausführung, durchaus üblich und sollten nicht überschritten werden. Einen Blick sollte man außerdem auf Unterteilungen und Fächer werfen, in denen sich auch kleinteilige Gegenstände oder das Reiseproviant (getrennt von Wäsche oder anderen Utensilien) verstauen lassen.

Mc Kinley Rucksack

Ein Mc Kinley Rucksack überzeugt natürlich auch in puncto Wettertauglichkeit. Speziell für die besonderen Anforderungen von Outdoorsportlern konzipierte Fasern, halten den Inhalt eines Mc Kinley Rucksacks zuverlässig trocken und schützen ihn selbst vor schwersten Wetterlagen. Apropos Inhalt: In einen Mc Kinley Rucksack geht so einiges rein. Je nach Wander- oder Klettervorhaben empfiehlt es sich jedoch, sich im Vorfeld einige Gedanken dazu zu machen, welche Ausrüstung noch unbedingt Platz im Rucksack finden muss, oder vielleicht entbehrlich ist. Schnell macht sich sonst jede zusätzliche Gewichtslast negativ bemerkbar, beeinträchtigt so die Ausdauer und wirkt sich ungünstig auf den angestrebten Tagesschnitt oder auf den Rücken aus. Also: Gut planen und die entsprechend passende Rucksackgröße auswählen.

mc-kinley-rucksäcke

Passen sich perfekt an – Mc Kinley Rucksäcke

Ganz gleich, welche Größe Sie für Ihre Trekking- oder Klettertour auswählen: Neben den oben genannten Vorteilen bieten Rucksäcke von Mc Kinley aber auch eine perfekte Passform. Breite Hüftgurte garantieren einen einwandfreien Sitz und führen dazu, dass die Traglast über weite Strecken hinweg gut bewältigt werden kann. Zahlreiche andere Details wie eine Wanderstockfixierung oder eine Trinksystemvorbereitung tragen zusätzlich dazu bei, dass Sie Ihren Mc Kinley lieben werden. Unter den unzähligen Modell- und Farbausführungen ist mit Sicherheit auch für Sie etwas dabei. Mc Kinley Rucksäcke. Da geht was rein, das hält was aus!

Kommentare deaktiviert.
formats

Jack Wolfskin Berkeley

Ausgestellt am 21. März 2013, von in Jack Wolfskin.

Der Jack Wolfskin Berkeley hebt sich von anderen Rucksäcken in vielerlei Hinsicht ab. Das besonders große Platzangebot ist nur eine davon. Darüber hinaus ist der Berkeley in jeder nur erdenklichen Farbausführung erhältlich, was ihn zum äußerst beliebten Rucksack macht. Doch auch in puncto Tragekomfort lässt er andere Modelle und Anbieter weit hinter sich. Besonders breite Tragegurte tragen außerdem zu einer optimalen Lastenverteilung bei. Ob auf Alltags- oder Trekkingtour: Der Berkeley ist dabei und strahlt dabei eine Individualität aus, die immer auszudrücken scheint: Der gehört mir.

Durchdachtes Rucksacksystem – Der Jack Wolfskin Berkeley

Wer nach einem durchdachten Rucksack sucht, der mit vielen Details aufwartet, ist mit dem Berkeley bereits fündig geworden. Der Jack Wolfskin Berkeley zeigt seine Stärken nicht nur im Trekking- oder Wandereinsatz – auch im Tagesgeschäft ist auf den Berkeley durchaus Verlass. In dem geräumigen Rucksack lässt sich sowohl viel Reisegepäck als auch jede Menge Tages- und Arbeits-”Proviant” unterbringen. Gut möglich, dass er mal als Trekkingrucksack zum Einsatz kommt, mal aber auch als Arbeits- oder Unirucksack eingesetzt wird. Praktisch sind auch die Seitenfächer und das Reissverschlussvorfach, die sich ideal zum Unterbringen unterschiedlichster Accessoires eignen.

Jack Wolfskin Berkeley

Und die Qualität? Typisch Wolfskin

100% wetterfestes Polyester, aus denen der Berkeley gefertigt ist, sagen nur wenig darüber aus, wie die Rucksackeinzelteile zu einem stabilen Ganzen vernäht und verarbeitet worden sind. Nicht nur, dass sich das Ergebnis mehr als sehen lässt – der Berkeley hält so einiges aus und lastet selbst nach längerer Wanderschaft oder anstrengenden Städtetouren leicht auf den Schultern. Dank des sogenannten SNUGGLE UP-Systems wird die Traglast über einen großen Bereich der Schulter und des Rückens verteilt. Der Berkeley sitzt so perfekt auf dem Rücken und lässt sich nach getaner Arbeit übrigens auch sehr bequem wieder ablegen. Typisch Wolfskin: Auf die Qualität ist Verlass.

Kommentare deaktiviert.
formats

Mc Kinley – nicht nur irgendeine Jacke

Zugegeben: Das Angebot an Winter- und Outdoorjacken ist immens – die Auswahl der richtigen Jacke fällt entsprechend schwer. Mal ist es die Farbe, die nicht gefällt oder die eingeschränkte Modellauswahl, die nicht zusagt. Ein anderes Mal aber ist die Jacke auch einfach zu teuer. Dabei kann die Jackensuche und -auswahl ziemlich einfach sein. Zumindest dann, wenn es sich um eine Mc Kinley Jacke handelt. Hier stimmt nicht nur der Preis, sondern auch die Qualität. Und das Angebot lässt im Grunde auch keine Wünsche offen. Es sei denn, man mag Mc Kinley Jacken aus irgendeinem Grund nicht. Wobei: Warum sollte man Mc Kinley eigentlich nicht mögen? Eben.

Bei Mc Kinley kann man auf die Erfahrung setzen, die dieser Hersteller im Laufe vieler Jahre in Sachen Outdoor gesammelt hat – und fährt meistens auch gut.

Mc Kinley Jacken – Passen immer

damit. Apropos Fahren: Mc Kinley Jacken haben nicht nur eine gute Passform und sind bequem, sie sind auch die perfekten Jacken zum Fahrrad fahren. Dafür sorgen die winddichten Materialien, die zwar das Eindringen von Nässe und Wind verhindern, den Körper aber darunter angenehm warm und trocken halten. Natürlich gibt es auch Modelle, die sich eher für Wanderungen oder zum Skifahren eignen und beim Fahrradfahren nur störend wirken würden.

Mc Kinley Jacken

Gute Preise bei Mc Kinley

Bei der Wahl einer Jacke kommt es sowohl auf die Qualität als auch auf einen guten Preis an. Während es bei der Qualität nur wenig Diskussionsbedarf geben sollte, sieht die Frage nach dem Preis schon anders aus. Was ist zu teuer – und wo hat man es mit richtig guten Angeboten zu tun? Bei Mc Kinley stellt sich die Frage grundsätzlich so dar, dass die Preise durchgängig gut sind. Billiger wäre schon fast geschenkt, denn die Qualität der Stoffe ist nicht nur sehr gut – die Verarbeitung ist es ebenfalls. Viele Gründe, warum es nicht irgendeine andere Jacke sein sollte.

Tags:
Kommentare deaktiviert.
formats

Gewichtsmanschetten von Energetics

So widersprüchlich es auch klingen mag: Gewichtsmanschetten sollen das Training wortwörtlich „erschweren“. Diese Vorgehensweise hat durchaus Methode, denn Gewichte am Arm- oder Sprunggelenk tragen zum nachhaltig verbesserten Trainingserfolg bei. Die zusätzliche Trainingslast und der erhöhte Widerstand erhöhen merklich die Kondition. Bei Energetics Gewichtsmanschetten kann der Sportler zwischen Manschetten wählen, die von 500 bis 2500 Gramm Zusatzgewicht reichen. Denkbar ist der Einsatz sowohl bei Lauf- oder Ausdauerübungen als auch beim Gymnastikprogramm. Gewichtsmanschetten werden auch beim Fußballtraining oder bei einer Vielzahl von Kampfsportarten bevorzugt eingesetzt.

Energetics Gewichtsmanschetten – die Schwerkraft erhöhen

Energetics Gewichtsmanschetten sind so konzipiert, dass sie problemlos um die Hand- oder Sprunggelenke geschnallt werden können. Die Befestigung erfolgt dabei stufenlos über einen beidseitigen Velcroverschluss. Die ergonomische Passform macht sie zu angenehmen Trainingsbegleitern, die weder beim Joggen noch beim Walken und auch nicht bei Gymnastikübungen stören. Das zusätzliche Gewicht trägt zu einem erhöhten Krafteinsatz bei, der sich schließlich in einer verbesserten konditionellen Leistung und einer Erhöhung der Sprungkraft und der Ausdauer widerspiegelt. Werden Gewichtsmanschetten erstmalig eingesetzt, machen sie sich nur anfänglich bemerkbar – nach nur kurzer Zeit treten sie kaum mehr in Erscheinung. Für viele Fußballspieler und Kampfsportler sind Gewichtsmanschetten daher auch kaum aus dem Training wegzudenken.

gewichtsmanschetten

Qualität, die sich bezahlt macht

Bei der Wahl der passenden Gewichtsmanschette ist darauf zu achten, dass sie sich den Trainingsbelastungen problemlos anpassen lässt. Eine gute Qualität ist daher das Auswahlkriterium Nr. 1 bei der Suche nach einer geeigneten Gewichtsmanschette. Energetics Gewichtsmanschetten sind sowohl in Hinblick auf die ergonomische Passform die perfekten Fitnessbegleiter als auch in puncto Ausführung und Langlebigkeit nicht zu übertreffen. Ergänzend zu Gewichtsmanschetten für das Hand- oder Sprunggelenk lässt sich außerdem über Gewichtsmanschetten für den Oberkörper oder sogar über Gewichtshosen nachdenken. So oder so: Die Trainingserschwernis drückt sich stets positiv auf die Trainingsresultate aus.

Kommentare deaktiviert.

© Worldofsport - Ratgeber